Selenium ist und bleibt Open Source

… und damit kostenlos. Simon Stewart, Software Engineer in Test bei Google und Chefentwickler von Selenium Webdriver (dem Nachfolger von Selenium RC) hat sich heute dazu bekannt, dass Selenium Open Source bleiben wird, so lange er das Sagen hat. Dies ist für den zukünftigen Erfolg des Selenium-Projekts eine zentrale Aussage. Nun gibt es in puncto Investitionssicherheit quasi eine langfristige Garantie für Unternehmen, die auf Selenium zur Testautomatisierung ihrer Internetanwendung setzen. Weiterhin dürfte diese Festlegung den Abstand zum Hauptkonkurrenten HP Unified Functional Testing (ehemals QTP, proprietär) vergrößern. Eine offizielle Ausweisung der Lizenzkosten seitens HP ist im Netz nicht zu finden. Hier finden Sie den kompletten Thread in Selenium Users: https://groups.google.com/forum/?fromgroups=#!topic/selenium-users/7zIYjJaVgOY