Bewertung von Appium in UI-Testautomatisierung für mobile Apps

Das Appium-Projekt scheint von MacOS-nutzenden Entwicklern getragen zu werden und Windows generell stiefmütterlich zu behandeln.

Einzelne Hinweise dazu finden sich im Internet.


Auch das zentrale Tool ‘Appium Inspector’ (mit dem man die Oberflächen-Elemente identifizieren kann) wird auf Windows nicht unterstützt. Und dies, obwohl in der Appium-GUI der Button dafür voll aktiv ist und nicht einmal ausgegraut wird.

Obwohl in der Appium-Version 1.5.2 der Fix für einen vitalen Bug enthalten ist, wurde bis heute (14.11.2016) die downloadbare Windows-Version nicht auf 1.5.2. geupdated – die Apple-Version jedoch bereits am 3.5.2016:

2016-11-14 14_23_24-appium

Oben aufgeführten Bug konnte ich erst durch aufwändige Recherche identifizieren, weil die Fehlermeldung nicht sehr aussagekräftig ist:

 info: [debug] Emulator Nexus_4_API_21 not running

Schaut man sich die Commit-Historie zum Appium-Projekt an, so stellt man fest, dass die Arbeit daran kontinuierlich stark rückläufig ist. Bei einem Framework für Testautomatisierung kann ich mir nur schwerlich vorstellen, dass es nicht genügend Anpassungsarbeit gibt – beispielsweise an neue Android-Versionen. Also unabhängig von der Frage, ob ein Einsatz für Windows sinnvol ist, keine guten Signale aus dem Projekt:

2016-11-14 14_39_02-Contributors to appium_appiumGitHub

Einen Einsatz von Appium für die mobile Testautomatisierung kann ich daher aktuell nicht empfehlen.


Published by

admin

Creator of a German project-searchengine: Projekt-Fisch

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *