MSB4018: Unerwarteter Fehler bei der ResolveAssemblyReference-Aufgabe

Heute morgen hat sich der Builder von Visual Studio 2017 mal wieder “verschluckt”. Das bei jedem Fehler angegebene Projekt A war immer das gleiche. Und seltsamerweise lies sich das Projekt A alleine problemlos bauen. Es werden gleich 10 unterschiedliche Build-Errors ausgespuckt. Die betreffende Datei ist die Microsoft.Common.CurrentVersions.targets in der Zeile 1964. Bei jedem erneuten Buildversuch stieg die Zahl der Builderrors immer um 10 (10, 20, 30, 40, 50, 60, … Builderrors).

Workaround

Ich baue aktuell nicht mehr die komplette Solution, sondern nur noch die Projekte, die ich gerade brauche.

Erfolglose Lösungsversuche

  • Ich habe meinen Kollegen gebeten die Solution zu bauen und bei ihm hat es funktioniert.
  • Clean & Build hat nichts gebracht.
  • obj/bin von Projekt A manuell löschen (wie hier auf SO empfohlen) hat nichts gebracht.
  • Der fälschlich vermutete Lösungs-Hinweis war der Blick in die Verweise des Projekts A im Projektmappen-Explorer – fünf Verweise waren mit einem gelben Warnzeichen gekennzeichnet. Erst als ich ein so markiertes Projekt im Projektmappen-Explorer öffnete, erschien kurz eine Meldung, dass etwas im Hintergrund geladen würde und das entsprechende Warnzeichen verschwand. So tat ich es mit allen betreffenden Projekten. Dies hat jedoch nichts an den Buildproblemen der Solution verbessert.
  • Restart Windows, anschließender Clean & Build brachte keine Lösung. Der einzig interessante Effekt war, dass die Anzahl der Fehler wieder auf 10 sank. Bei jedem weiteren Solution-Build stieg die Anzahl der Fehler wieder jeweils um 10.

Domaintransfer zu einem Host Europe WebServer

DOMAINSERVICES -> Domain-Bestellung -> Domain bestellen / transferieren

1.) Domainname eingeben und bei Auftragstyp Transfer auswählen

2.) Ihre Kundendaten verwenden und weiter

3.) Bei NIC SPECIFIC INFORMATION -> ins Feld den Authcode eintragen, den Du von Deinem Altprovider nach Beantragung bekommen hast.

 

DOMAINSERVICES -> Domain-Administration -> Bestehende Domains bearbeiten

1.) Domain anhaken und bei ausgewählte Domain(s)… … einem WebServer Produkt zuweisen.

2.) den gewünschten WebServer auswählen.

 

DNS-bedingt 24-48h warten, bis alle Weiterleitungen auf den neu gewählten WebServer laufen.