Archiv der Kategorie: Ohne Schublade

Arbeit mit freelancer.com

Ob man einen IP-Contract macht, muss man sich überlegen. Erstens kostet der ca. 20€ und zweitens unterzeichnen die Freelancer, dass sie sogar haftbar gemacht werden, wenn sie IP-Verstöße begehen (eigentlich wollte ich nur, dass sie keine Ansprüche selbst aus dem Werk erheben irgendwann). Das könnte den ein oder anderen abschrecken, weil er nicht abschätzen kann, was sein Risiko ist. Wenn man leicht prüfen kann, ob IP-Verstöße begangen wurden, sollte man das vielleicht lassen. Freelancer können den IP-Contract auch ausfüllen, wenn sie noch nicht awarded sind. Das sieht so aus:

Milestone-Payment ist die empfohlene Variante, weil man das Geld schon bei freelancer.com hinterlegt und im Streitfall freelancer.com entscheidet, ob man zahlen muss oder nicht. Seltsamerweise fordert freelancer.com dazu auf, ein Milestonepayment anzulegen, obwohl man schon Milestone-Payments angelegt hat. Unter <meinProjekt> -> Payments sieht man die bereits angelegten Milestones.

Man kann ein Projekt auch gleichzeitig mehreren Freelancern awarden.

PHP-Debugger in IntelliJ Ultimate auf Windows nutzen

Allgemeines

Bei Zend Debugger habe ich mehrere Anleitungen studiert und denke, dass ich diese verstanden habe. Trotzdem habe ich Zend Debugger nicht mal in XAMPP zum Laufen gebracht, geschweige denn in IntelliJ. Es wird auch in der offiziellen IntelliJ-Doku XDebug statt Zend Debug empfohlen und auch auf stackoverflow gab’s im ersten Kommentar eine solche Empfehlung.

XDebug in XAMPP o.Ä. installieren

Um XDebug (erstmal unabhängig von IntelliJ) zu installieren, hilft dessen Wizard ungemein (ohne ihn habe ich es auch nach mehreren Anläufen nicht geschafft). Dort schmeißt man die phpinfo() rein und bekommt eine exakte und funktionierende Anleitung. Diese sah bei mir so aus und hat funktioniert:

Wenn alles glatt geht, sieht man in der phpinfo dann sowas:

Quelle u.a.

XDebug in IntelliJ zum Laufen bringen

Bei mir hat’s auf Anhieb geklappt (wobei ich nicht sicher sein kann, dass ich beim Rumstochern die Stunden davor nicht ohne mich zu Erinnern die Grundlage für’s Funktionieren gelegt habe):

Bei 5.) im Screenshot wird der korrekte gerade installierte Xdebug als Debugger angezeigt und die Ausführung eines Besipielprogramms zeigte, dass der Debugger nun funtkioniert.

Ansonsten kann man es ja mit der labyrinthischen offiziellen IntelliJ-Anleitung probieren.