Den support von Facebook for Business erreichen

http://www.facebook.com/business/resources klicken.

Los geht’s klicken.

Ein passendes der 6 Felder anklicken.

Chatte mit einem Mitarbeiter klicken.

Das erscheinende Formular ausfüllen.

Es dauert ca. 10 ereignislose Sekunden, bis der Facebook Messanger in einem neuen Browsertab aufgeht und dort geschrieben wird: Ein Facebook-Mitarbeiter setzt sich in Kürze mit dir in Verbindung. Übrigens: eine alte Session kann man nicht recyclen – ist diese einmal beendet, dann muss man die ganze in diesem Artikel geschilderte Kontaktprozedur von vorne beginnen.

Entgegen anderslautender Prognose haben sich heute beide Support-Mitarbeiter nicht 8 oder 9 Minuten später gemeldet, sondern bereits nach wenigen Sekunden. Man braucht auch nicht im Tab zu bleiben, denn wenn der Support-Mitarbeiter antwortet, ertönt ein akkustisches Signal und außerdem bekommt das Messanger-Icon im Tab einen roten Kreis. Der Support findet in deutscher Sprache statt.

Beide male wurde meine jeweiligen Fragen hervorragend und professionell beantowrtet.

Facebook Ads: Lookalike basierend auf fremden Fans?

Hierbei gibt es zwei Szenarien: erstens mit Einwilligung oder ohne Einwilligung des Fanpage-Betreibers

Ohne Einwilligung gilt: Geht nur, wenn die entsprechende Marke von Facebook als wichtig genug eingestuft wurde, dass sie als Interesse gilt. Oder mit weniger passgenauen Hacks. (Quelle)

Mit Einwilligung geht’s mit Lookalike Audience teilen, wofür es jedoch einige Voraussetzungen gibt (Quelle u.a.):

  • Man braucht eine Verbindung zwischen dem Teilenden und dem die Audience Nutzendem im Business Manager (Business Manager >> Unternehmens-Einstellungen >> Konten >> Werbekonten: https://business.facebook.com/settings/ad-accounts).
  • Generell kann man eine Customer Audience oder wie in unserem Falle eine Lookalike Audience teilen. Man kann jedoch keine Gespeicherte Zielgruppe teilen.
  • Auch kann der Nutzende keine Lookalike Audience auf einer geteilten Audience aufbauen.
  • Er darf die geteilte Audience nicht an andere Unternehmen verkaufen. Gleichwohl darf er die Audience jedoch mit Geschäftspartnern (z.B. seinen Sponsoren) kostenlos teilen. Dies haben zwei Facebook for Business Supportmitarbeiter unabhängig von einander in einem Chat heute mit mir bestätigt.
  • Der eine Mitarbeiter meinte, es gelte beim Teilen der Audience: “You may not use the custom audiences feature unless you are an advertiser (or an agency acting on behalf of an advertiser).” und weiter: “Wenn es für Werbezwecke genutzt wird ist dein Kunde dann ja selbst Advertiser, da seh ich keine Probleme.”
  • Der andere Mitarbeiter meinte: “Die (…) gegen Geld anzubieten ist dem Likes-Verkauf per Bots als Geschäftspraktik zu ähnlich, daher verboten.”

Und so geht’s: 
https://www.facebook.com/business/help/344873576192361?id=176276233019487

Twitter ADS: Geschwindigkeit der Ausführung der Kampagne

Im Ads Manager von Twitter findet man ganz rechts in den Kampagnen-Statistiken die Spalte  Geschwindigkeit der Ausführung der Kampagne

Twitter erklärt die Bedeutung der Spalte im entsprechenden Tooltipp mit: “Die Rate, bei der für Ihre Kampagne während ihrer Laufzeit das Budget ausgegeben wird.”

Sowohl Spaltenname, als auch Erklärung finde ich nicht ganz griffig ins Deutsche übersetzt. Besser müsste es heißen: “Der Anteil der IST-Ausgabe im Verhältnis zur SOLL-Ausgabe. Die IST-Ausgabe ist der tatsächlich für die Kampagne bis zum aktuellen Zeitpunkt ausgegebenen Geldbetrag. Die SOLL-Ausgabe ist der Betrag, den Twitter zum aktuellen Zeitpunkt eigentlich schon für meine Kampagne ausgegeben haben sollte, damit ich das Kampagnenbudget bis zum Kampagnenende vollständig verbraucht habe.”

Wenn man eine bereits abgelaufenen Kampagne, die ein Gesamtbudget von genau 100€ hat, die nicht komplett ausgegeben wurden, wird dies auf einen Blick deutlich: