Studenten Mit Linkedin ADs targetten

Es dauerte länger als gedacht, eine halbwegs vernünftiges Targetting für Studenten für LinkedIn-Ads zu kreiieren. Im Netz fand ich hierzu außer allgemeinen Tipps eben nichts Konkretes. 

Eine aufwändige Zielgruppen-Erstellung wäre es, alle Universitäten und Hochschulen einzeln aufzunehmen (Ausbildung -> Hochschulen) und dann alle Mitglieder ausschließen, die einen beliebigen Hochschulabschluss haben (Ausbildung -> Abschlüsse). Dadurch schließt man natürlich fälschlicherweise auch Mitglieder aus, die sich in einem Zweitstudium befinden – Zweitstudenten dürften jedoch insgesamt eher selten sein und daher weniger ins Gewicht fallen. Auch schließt man dadurch Studienabbrecher mit ein.

Eine einfachere, wenn auch wesentlich weniger scharfe Zielgruppen-Erstellung ist auf die Jobbezeichnung (Berufserfahrung -> Jobbezeichnung) zu gehen. Denn entweder geben die Studenten hilfsweise ihre Universität als Arbeitgeber an und tragen in die Jobbezeichnung irgendwas mit Student ein. Oder sie haben bereits ein Praktikum/Studentenjob gemacht und tragen dort dann etwas wie Student Consultant, Student Assistant, Working Student ein. Also Zielgruppe so erstellen: Berufserfahrung -> Jobbezeichnung: Student oder Werkstudent.

Das ist das Ergebnis, wobei sich bis heute nur ein Kandidat beworben hat. Diesem kann ich keine Kampagne zuordnen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.