Trainingseinheit: Arrays in java – Lohnt sich das goldschürfen?

Du bist Chefgeologe bei einem kleinen ehrgeizigen deutschen Unternehmen, welches im Amazonas-Gebiet nach Gold sucht. Während Deine Kollegen jedoch in tropischer Hitze vor Ort buddeln müssen, sitzt Du entspannt im wohlklimatisierten Büro in Deutschland und berechnest für Sie in Java, in welchem Abbaugebiet es sich lohnt, das Schürfen nach Aurum zu beginnen.

In jedem potenziellen Schürfgebiet (entspricht einem Wert im Array) – haben Deine Kollegen unterschiedliche Mengen an Gestein für die Exploration getestet. Im ersten Array sind die Tonnen Gestein gespeichert. Im zweiten Array sind die entsprechenden Mengen an Gold in Gramm gespeichert:

double[] abgetragenesGesteinInTonnen = {2.6, 3.1, 4.5, 2.5, 3.4, 1.5, 2.2, 2.7, 0.9, 1.0};
double[] geschuerftesGoldInGramm = {1.2, 0.4, 5.0, 1.0, 0.9, 0.8, 1.2, 1.5, 0.3, 0.6};

Das Schürfen lohnt sich erst ab 0,5 Gramm Gold pro Tonne Gestein
In welchem Gebiet lohnt es sich also eine Schürfgenehmigung bei der regionalen Behörde für Bodenschätze zu beantragen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.